Home Reise Mexiko Reise Infos Gesundheit Tauchen Ausflüge Rundreisen
Währung Wetter Golf Sicherheit Ökotourismus
Wichtige Regionen Links
Acapulco Cancun Chichen Itza Cozumel Mexiko City Riviera Maya
Guadalajara Puebla Baja California Puerto Vallarta Chihuahua Yucatan

Ausflug nach Ek Balam

Ek Balam ist eine der letzten archäologischen Stätten, die auf der Halbinsel Yucatan im Osten von Mexiko entdeckt wurden und gehört zu den wichtigsten Maya Ruinen. Man glaubt das dieser Ort so gross wie Chichen Itza ist wenn er einmal vollständig ausgegraben ist.

Lage von Ek Balam

Ek Balam befindet sich im Norden der Stadt Valladolid, auf halben Weg zwischen Mérida und Cancún. Um dorthin zu gelangen nimmt man die Strasse Cancún – Mérida, bis Valladolid. Von dort fährt man nach Norden in Richtung der Stadt Tizimin.
Von Cancun oder Merida benötigt man weniger als zweieinhalb Stunden um nach Ek Balam zu kommen.

Was gibt es in Ek Balam zu sehenPyramide Ek Balam

Der Ort setzt sich aus verschiedenen Tempeln, zwei Palästen und einer gossen Pyramide im Zentrum der Stadt zusammen.
Eines der wichtigsten Gebäude, von den größten bis jetzt freigelegten, ist die Akropolis. Sie misst 146 m Länge, 54 m Breite und ist 30 Meter hoch. Man glaubt es war die Grabstätte von Ukil-Kan-Lek-Tok des Gouverneurs der Stadt um das Jahr 800 nach Christus. Die Akropolis hat einen grossen Eingang in Form des Rachens eines Monstrums was wohl den Eingang in eine andere Welt darstellen sollte. Ein interessanter Punkt an dieser Stadt ist, dass sie wie Tulum von einer Mauer umgeben war, was nicht bei vielen Maya Städten in Mexiko gegeben war.

Von der Spitze der Pyramide kann man die Ruinen von Coba in 48 km Entfernung sehen. Es gibt noch einige Reste der alten Verbindungsstraßen der Maya, Sac Be genannt die Ek Balam mit Chichen Itza, Coba und weitere Städte in der Umgebung verbanden.

Die meistern der Skulpturen und Dekorationen der Gebäude sind wenig von den Umwelteinflüssen beeinträchtigt worden und sind in gutem Zustand erhalten.

Weitere wichtige Gebäude sind der ovale Palast und das Ballspielfeld der Maya "Juego de Pelota".

Tipp: Auslandsreisekrankenversicherung

Geschichte von Ek Balam

Ek Balam bedeutet schwarzer Jaguar in der Maya Sprache. Die Wurzeln der Besiedlung stammen aus den Jahren 100 vor Chr. Der Zenit der Stadt war in den Jahren 800 nach Christus. Die Wissenschaftler glauben das die wirtschaftliche Macht der Stadt auf der Produktion von Mais, Honig, Wachs und Baumwolle beruhte. Wie es vielen der Städte in der Umgebung erging verlor Ek Balam aufgrund von politischen und sozialen Unruhen seine Macht um das Jahr 1000 nach Chr. Sie war jedoch noch zu den Zeiten der spanischen Eroberung von den Maya bewohnt.

Öffnungszeiten

Ek Balam ist jeden Tag von 8:00 Morgens bis 17:00 Uhr geöffnet.

 

 

Fotos mit feundlicher Genemigung des Mexikanischen Fremdenverkehrsbüros

Kontakt und Impressum